Tüv erneuern für Composite nicht mehr nötig?

HP und CO², Regulatoren, high pressure talk.
Benutzeravatar
Wolfdale
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
Beiträge: 709
Registriert: 13.11.2013 14:04

Tüv erneuern für Composite nicht mehr nötig?

#1

27.03.2018 16:26

Hallo!

War letztens im Tauchladen um eine Armotech Composite nachtüven zu lassen. War ich vor einigen Jahren schon mal.

Dieser Herr sagte mir, dass es sich die Norm diesbezüglich geändert hätte und dieser Typ Flasche keine Tüv Prüfung im klassischen Sinne mehr bräuchte. Mabn kann die Flasche bis zum Final benutzen. Es ist somit lediglich eine Optische manuelle Prüfung auf Risse, Schäden, Blasen etc. Eine echte Tüv Prüfung wäre in diesem Fall eine Ultraschallprüfung welche den Wert der Flasche übersteigt (~150€).

Dies betrifft lediglich Composite Flaschen mit einem Ablege/Finaldatum. Denke dass es kein Unsinn ist, da der Laden Tauch- und Speicherflaschen auch Tüvt und Füllt.

Nun wie erklärt man dies auf dem Feld?

Habe ein wenig in den Normen gewühlt und folgendes gefunden in der BetrSichV. Der Verweis auf die EU Richtlinie entspricht dem PI Prüfzeichen auf den Flaschen. Somit wäre dies tatsächlich nicht notwenig für unsere Kleinen Druckbehältnisse.


Wie seht ihr das? Wer hat fundierte Kenntnisse und kann etwas dazu sagen?


Punkt 6 des Abschnitts 4, Anhang 2 BetrSichV
6.35
Ortsbewegliche Druckgeräte nach Anhang 2 Abschnitt 4 Nummer 2.1 Satz 2 Buchstabe b
Bei ortsbeweglichen Druckgeräten im Sinne der Richtlinie 2010/35/EU, die befüllt und an einem anderen Ort entleert werden, darf von Prüfungen nach Abschnitt 4 Nummer 4 und 5 abgesehen werden, wenn die ortsbeweglichen Druckgeräte den Anforderungen der Richtlinie 2010/35/EU für Prüfung und Verwendung entsprechen.


RICHTLINIE 2010/35/EU DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES vom 16. Juni 2010

Artikel 8
Pflichten des Eigentümers
(1) Ist ein Eigentümer der Auffassung oder hat er Grund zu der
Annahme, dass die ortsbeweglichen Druckgeräte nicht den
Anhängen der Richtlinie 2008/68/EG, einschließlich der Anfor-
derungen in Bezug auf die wiederkehrende Prüfung, oder den Vor-
schriften der vorliegenden Richtlinie entsprechen, darf er diese
ortsbeweglichen Druckgeräte nicht auf dem Markt bereitstellen
oder verwenden, bevor ihre Konformität hergestellt ist. Ist mit den
ortsbeweglichen Druckgeräten eine Gefahr verbunden, unterrich-
tet der Eigentümer außerdem den Hersteller oder den Einführer
sowie die Marktüberwachungsbehörden.
Der Eigentümer dokumentiert alle Fälle von Nichtkonformität
und alle Korrekturmaßnahmen.
(2) Solange sich ortsbewegliche Druckgeräte in seiner Verant-
wortung befinden, gewährleistet der Eigentümer, dass durch die
Lagerungs- oder Beförderungsbedingungen die Übereinstimmung
der Geräte mit den Anforderungen der Anhänge der Richtlinie
2008/68/EG nicht beeinträchtigt wird.
(3) Der Eigentümer darf den Betreibern nur solche Informati-
onen zur Verfügung stellen, die den in den Anhängen der Richt-
linie 2008/68/EG und in der vorliegenden Richtlinie genannten
Anforderungen entsprechen.
(4) Dieser Artikel gilt nicht für Privatpersonen, die ortsbeweg-
liche Druckgeräte für den privaten oder häuslichen Gebrauch oder
für Freizeit- oder Sportzwecke zu gebrauchen beabsichtigen oder
gebrauchen.

Artikel 9
Pflichten des Betreibers
(1) Der Betreiber darf nur ortsbewegliche Druckgeräte verwen-
den, die den Anhängen der Richtlinie 2008/68/EG und den Vor-
schriften der vorliegenden Richtlinie entsprechen







Benutzeravatar
Wheeler
Gunslinger
Wohnort: Köln
Auszeichnungen: BildBild
Beiträge: 1686
Registriert: 23.10.2003 21:52

Re: Tüv erneuern für Composite nicht mehr nötig?

#2

27.03.2018 16:32

Das wäre natürlich nice.


Benutzeravatar
DaCrazyP
Rec-Baller
Rec-Baller
Wohnort: OWL
Beiträge: 338
Registriert: 22.01.2016 08:00

Re: Tüv erneuern für Composite nicht mehr nötig?

#3

27.03.2018 17:29

Fraglich ist aber, ob die BetrSichV nach § 1 für uns anwendbar ist, wobei der TÜV Süd auf diese verweist. https://www.tuev-sued.de/wohnen-freizei ... ftflaschen

("(1) Diese Verordnung gilt für die Verwendung von Arbeitsmitteln. Ziel dieser Verordnung ist es, die Sicherheit und den Schutz der Gesundheit von Beschäftigten bei der Verwendung von Arbeitsmitteln zu gewährleisten")

Grundsätzlich ist nach Anhang 2, Abschnitt 4, Tabelle 7 das noch so wie immer geregelt.

Die neuste Verornung ist aus dem Jahr 2014, die ich in diesem Zusammenhang finden konnte. Wenn man alle Fakten, die ich dazu oben finden konnte, zusammenfasst, hat der gute Herr im Tauchshop recht. Da wir als SPieler weder Händler noch Arbeiter sind und wenn es sich um eine Flasche OHNE Stahl- oder Aluminiuminnenleben handelt, dürfte wirklich keine Prüfung nach 5 Jahren notwendig sein.

Aber bei dem Wust und in der Kürze kenne ich mich da nicht aus. Aus sicht der Shopbetreiber lohnt sich denke ich eine Prüfung immer ;-). Aus Sicherheitsgründen für uns denke ich auch. Bin allerdings auch auf eine Rückmeldung von einem Wissenden gespannt.
Zuletzt geändert von DaCrazyP am 27.03.2018 17:53, insgesamt 2-mal geändert.


NixDa
Will hier nur verkaufen
Beiträge: 6
Registriert: 03.10.2017 14:30

Re: Tüv erneuern für Composite nicht mehr nötig?

#4

27.03.2018 17:31


(4) Dieser Artikel gilt nicht für Privatpersonen, die ortsbeweg-
liche Druckgeräte für den privaten oder häuslichen Gebrauch oder
für Freizeit- oder Sportzwecke zu gebrauchen beabsichtigen oder
gebrauchen.
Der Teil stört mich etwas, da bin ich auch auf eine fundierte Meinung gespannt.


Benutzeravatar
h00bi
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
Beiträge: 417
Registriert: 11.11.2010 08:27

Re: Tüv erneuern für Composite nicht mehr nötig?

#5

29.03.2018 14:48

ME ist ja eine große Adresse für Flaschen TÜV. Kann da jemand mit direktem Draht in die Technik mal nachfragen?
Im Shop bieten sie es zumindest nicht mehr an.


Tribal83
Rec-Baller
Rec-Baller
Wohnort: Trebur
Beiträge: 253
Registriert: 06.01.2012 13:22

Re: Tüv erneuern für Composite nicht mehr nötig?

#6

03.04.2018 11:56

ME bietet keinen Flaschen TÜV mehr an.

Meines Wissens nach, müssen die Flaschen mit Kern getüvt werden... Flaschen ohne ( Stako etc ) bekommen keinen neuen TÜV... wenn da das Final erreicht ist... sollte die Flasche getauscht werden


Benutzeravatar
Wolfdale
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
Beiträge: 709
Registriert: 13.11.2013 14:04

Re: Tüv erneuern für Composite nicht mehr nötig?

#7

03.04.2018 13:16

Ja und genau da liegt der Punkt, ein Tüv im eigentlichen Sinne d.h. Ultraschallprüfung übersteigt den Flaschenwert. Eine Wasserdruckprüfung war ja vorher immer gemacht.

Hab den Tüv direkt mal angeschrieben und warte auf Rückmeldung.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Wolfdale für den Beitrag (Insgesamt 2):
vnyzzm (03.04.2018 14:06) • MutterTheresa (05.04.2018 21:01)


Tribal83
Rec-Baller
Rec-Baller
Wohnort: Trebur
Beiträge: 253
Registriert: 06.01.2012 13:22

Re: Tüv erneuern für Composite nicht mehr nötig?

#8

04.04.2018 12:46

Da bin ich mal gespannt, was der TÜV sagt. Ich hab gestern mal direkt bei ME angefragt und von deren Seite her ist nichts bekannt bezüglich einer Änderung in Sachen Flaschentüv


Benutzeravatar
TheFloater
Will hier nur verkaufen
Wohnort: Düsseldorf
Beiträge: 31
Registriert: 15.05.2017 10:17

Re: Tüv erneuern für Composite nicht mehr nötig?

#9

11.04.2018 12:01

TÜV sich noch nicht gemeldet?


Benutzeravatar
Wolfdale
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
Beiträge: 709
Registriert: 13.11.2013 14:04

Re: Tüv erneuern für Composite nicht mehr nötig?

#10

11.04.2018 22:20

Leider nicht. Ich recherchier mal rum und bleibe dran.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Wolfdale für den Beitrag (Insgesamt 2):
Rhodan (11.04.2018 22:23) • MutterTheresa (12.04.2018 10:08)


Benutzeravatar
Spector87
Rec-Baller
Rec-Baller
Beiträge: 254
Registriert: 19.08.2012 18:46

Re: Tüv erneuern für Composite nicht mehr nötig?

#11

14.04.2018 23:33

Nabend zusammen,

ich habe meine Flasche vorkurzem im Laden meines Vertrauens abgegeben für den TüV.
Ich habe eine Kopie des Prüfprotokolls bekommen und meine Flasche einen Prüfstempelabdruck TÜV 1, das ganze hat ca. 40€ gekostet.

Was dieser Prüfstempelabdruck TüV 1 letztlich bedeutet weiß ich nicht, aber ich kann ja mal nachfragen was konkret gemacht wurde, auf dem Prüfprotokoll steht ja eine Telefonnummer.

Alles in allem hab ich aber nen besseres Gefühl mit ner Flasche in der Schulter, die hin und wieder mal beim Fachmann war und der weis welche Beschädigungen ggfs. ein NoGo sind, bevor einem selbst oder anderen die Flasche um die Ohren geht.

Gruß Spec


Benutzeravatar
jim
Erleuchteter
Erleuchteter
Beiträge: 816
Registriert: 03.09.2008 11:40

Re: Tüv erneuern für Composite nicht mehr nötig?

#12

17.04.2018 12:22

Die Sichtprüfung nach fünf Jahren ist Pflicht, diese Ultraschall/ Druckprüfung ect. nicht.

Die Sichtprüfung besteht darin, dass die Flasche einfach nur von innen und außen angeguckt wird ob Beschädigungen zusehen sind - mehr nicht.

Ich hätte wahrscheinlich Jemanden der sie prüfen würde und euch einen offiziellen Stempel drauf klebt.


kaminkehrer
X-Baller
X-Baller
trusted seller / user feedback: Bild
Beiträge: 4334
Registriert: 21.03.2010 22:14

Re: Tüv erneuern für Composite nicht mehr nötig?

#13

17.04.2018 23:08

Einschicken?
Kostenpunkt?


Zurück zu „Regulatoren / Druckluft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste