Empfehlung aktuelle Proto Rail? Batterieprobleme?

DM*, ProtoM*, SLG, NT Bild
Benutzeravatar
Tombola
Erleuchteter
Erleuchteter
Beiträge: 875
Registriert: 08.03.2004 03:53

Empfehlung aktuelle Proto Rail? Batterieprobleme?

#1

17.02.2016 20:12

Hallo.

Man liesst ja öfter wegen Batterieproblemen bei der Rail. Ist das bei der aktuellen Version behoben? Kann an das Ding bedenkenlos empfehlen?

Thx
Benutzeravatar
suicide
Mutti
Mutti
Kontaktdaten:
Wohnort: flaghangistan
Auszeichnungen: BildBild
Beiträge: 5875
Registriert: 12.03.2005 02:44

#2

17.02.2016 21:12

Kann ich nicht beantworten aber macht es überhaupt Sinn ne Rail zu kaufen? Entweder man bleibt beim Sport und kauft ziemlich zeitnah eh etwas besseres (und bekommt die gebrauchte Rail dann kaum verkauft) oder man holt sich direkt was gebrauchtes im high end Sektor (die dann kaum noch im Preis fällt) und hat mehr fürs Geld :)
Ghostbe4r
Rec-Baller
Rec-Baller
Beiträge: 216
Registriert: 17.10.2011 22:49

#3

17.02.2016 23:21

naja die rail reicht schon ne zeitlang und wenn man nur im fun bereich bleiben will ist sie super ;) Die Knarren in dem Segment sind so gut wie alle Batteriefresser von richtigen Problemen hab ich da jetzt so nix mitbekommen ;)
Wichtig ist das man ne frische Batterie nimmt ;)
Benutzeravatar
KidStealth
Förderduuuuude
Kontaktdaten:
Wohnort: fifty sven town!
Auszeichnungen: Bild
Beiträge: 3108
Registriert: 05.12.2003 16:31

#4

18.02.2016 09:23

aber für ca. 250€ legste 50€ drauf und holst dir was altes aus dem Highend Bereich. Wenn man dann sagt: "ja aber was Altes... da muss man sich ja mit auskennen, und Ersatzteile und so"... dann spiel noch 2 weitere Monate mim Leihmarkierer und hol dir im Anschluss daran halt für 500€ ne Gebrauchte, die nicht soo alt ist :-)
doenertier81
Mugger
Mugger
Kontaktdaten:
Wohnort: Duisburg
Beiträge: 1362
Registriert: 18.02.2005 14:36

#5

18.02.2016 11:49

für 250 kriegst ne droid, fuer 300 bis 350 jeh nach zustand ne vx. da bist direkt in nem ganz anderen bereich unterwegs. keine batteriefresser, sondern der 1996 porsche der immer noch unfassbar nach vorne geht.

und da musst du dich nicht auskennen oder ahnung haben oder verrückte wartung machen, hast immer noch support bei maxs - ich würde jederzeit eher diesen weg gehen.

Wenn ein tag spielen ab 70 euro beginnt, sehe ich den sinn nicht, an 50 euro zu sparen.
Benutzeravatar
Tombola
Erleuchteter
Erleuchteter
Beiträge: 875
Registriert: 08.03.2004 03:53

#6

18.02.2016 13:01

Nur vorweg: Frage für nen Kollegen. Der wird ne Handvoll mal im Jahr auf ein Recball Feld gehen, will aber fürs gute Gefühl ne eigene Knarre. Maximal darf die 300 kosten.

Ich selbst würde iwas Richtung DM9/Clone nehmen. Das ist aber iwie nicht seins.Ich schätze ihn so ein: Knarre versifft ins Bag legen, nach nem 1/4 Jahr rausholen und wieder ballern. Wenn die dann nicht läuft ist wieder die ganze Welt schuld, Paintball kacke und sowieso alles schlecht. Die Leute die dabei sind haben auch keine Ahnung. Die werden eine Clone niemals wieder zusammen bekommen. Oder wenn ihnen jemand sagt: stell mal Wert xy um 2 Ticks runter...gibt's ein Desaster.

Weiterhin: wenn man nu ne runtergerockte Highend kauft und die läuft nicht sofort ist die Motivation auch gleich wieder weg. Und es gibt Guns die man nicht ohne finanziellen Aufwand wieder hinkriegt. Hatte ich auch schon.

Ausserdem sieht es so aus, das er lieber Richtung Midclass guckt. Da sind die üblichen Verdächtigen Mini/Etek/Drone/Proto/Etha..

Ich hätte nun ein sehr gutes Angebot für ne neue Rail Maxxed. Das Boltkit ist ja soweit ich weiß DM/Fuse Bolt. Von der Sache her also schon mal top. Kein LPR ist auch gut weil nix zum dran rumtüddeln.

Ich hatte so ein Ding mal in der Hand. Fand die soweit ok. Trigger ist halt solala. On/Off und Klemmfeed sind top.

Das einzig schlechte was man ließt sind die Batterieprobleme, die evtl. mit dem billigen Soli zusammenhängen.

Sollten diese Probleme behoben sein halte ich das Teil für ne vernünftige Alternative.
Benutzeravatar
Paintcheck
Förderduuuuude
Wohnort: Oldenburg
trusted seller / user feedback: BildBild
Auszeichnungen: BildBild
Beiträge: 337
Registriert: 24.09.2015 13:50

#7

18.02.2016 16:58

Also für den Zweck ist ne Rail Maxxed schon OK (kriegste neu ja schon für 325€ plus Exportkram), jedoch halte ich eine gebrauchte Etek 4 für geeigneter.

Die ist zwar unfassbar laut und das Handling ist so lala, dafür kriegste das Teil selbst mutwillig nicht kaputt. Und bei "halbes Jahr im Gearbag gammeln lassen" schreits in meinem Schädel schon nach Rammer. Machste ihm nach dem Kauf einen Boardreset und sperrst ihm selbiges mit dem Tournament Lock, dann kann eigentlich auch nichts mehr schief gehen - ob er den LPR eine Umdrehung weiter rein- oder rausschraubt, macht der Etek nichts und du kannst trotzdem schimpfen.
doenertier81
Mugger
Mugger
Kontaktdaten:
Wohnort: Duisburg
Beiträge: 1362
Registriert: 18.02.2005 14:36

#8

18.02.2016 21:22

Da würde ich echt auch irgendeine alte ego empfehlen denke ne 9er kriegt man vielleicht. gar nicht meins aber gut so sei es.
Voidheart88
Will hier nur verkaufen
Beiträge: 31
Registriert: 19.02.2016 13:49

#9

19.02.2016 16:15

Hallo,
ich hatte mir mitte letzten Jahres auch eine Maxxed Rail geholt und bin eigentlich recht zufrieden.

Man sollte aber bedenken:
Wenn man die FPS einstellbar haben will, benötigt man (falls die Änderung wieder rückgängig gemacht werden soll) einen Exportreg der dich 80 Euro kostet.
Wenn du Ramping haben willst, benötigst du ein Exportboard was noch einmal 35 euro kostet glaube ich.

Positiv fällt mir bei der Rail immer auf:
- sie ist sehr sanft zu meiner Paint (oder meine Paint einfach nur sehr stabil)
- sie ist bis auf ein paar Kinderkrankheiten eine stabile und leicht zu wartende Gun

Die Punkte an der Verarbeitung die mir im Nachhinein nicht mehr ganz so gefallen haben:
Das Griffgummi schließt nicht bündig mit dem Rest ab. (gerade im Außenbereich wo man auch mal in eine Pfütze springt sollte es schon einen besseren Schutz für das Board geben)
Die Batterie macht alle paar Spieltage Probleme (man merkt es wenn das Soli nicht mehr richtig schaltet oder man 2 Kugeln weit kommt und jede weitere vorne raus kullert.
Die Batteriekontakte... sry DYE... aber das geht besser...:
Batterie rein und alles geht gut in die erste Deckung geworfen und plötzlich geht nix mehr - Wackelkontakt...
erster Behelf war dann den Kontakt weiter auf zu biegen um den Druck auf die Batterie zu erhöhen.
2h Später das selbe Problem wieder. Pappe unter die Batterie geklemmt und es ging weiter.
Als entgültige Lösung habe ich dann einen 9V Batterieclip hinein gelötet.

Ein Paar Monate Später hat sich mein Bruder die ETEK5 geholt und im Vergleich zur Rail ist mir sofort aufgefallen:
- der Exportumbau kostet nur die paar eure für die Düse.
- der Regulator ist von Anfang an einstellbar
- Das Board unterstützt verschiedene Feuermodi.

Wenn dein Kollege keine Feuermodi benötigt und mit den ziemlich wenigen FPS leben kann die voreingestellt sind, kannst ihm die empfehlen.
Ich persönlich schließe mich aber dem Rest an, wer billig kauft kauft zweimal und ne gut erhaltene ältere DM oder eine neue ETEK ist von der Verarbeitung um Welten besser
und gerade bei gebrauchten Markierern ist der Stuff den man sich vermutlich später dazukauft oft schon dabei.

vg: Voidheart
Benutzeravatar
Tombola
Erleuchteter
Erleuchteter
Beiträge: 875
Registriert: 08.03.2004 03:53

#10

19.02.2016 16:39

Danke für die ganzen Antworten. Bin nun auch weg von der Rail. Das Dönertier hat uns mit ner top Gun versorgt:-) Clone VX. Ist sicherlich keine fire and forget Kanone. Aber im Freundeskreis gibt's 2 weitere Clones, so das der Kollege immer Support am Start hat. Ich denke das passt.
doenertier81
Mugger
Mugger
Kontaktdaten:
Wohnort: Duisburg
Beiträge: 1362
Registriert: 18.02.2005 14:36

#11

20.02.2016 10:25

Ich hoffe :) auf jeden besser als ne reflex
Voidheart88
Will hier nur verkaufen
Beiträge: 31
Registriert: 19.02.2016 13:49

#12

21.02.2016 20:34

aber mal ne Frage ohne nen neues Thema aufzumachen:
hatten auch andere das Problem das ne 9V batterie nen Wackelkontakt hatte?
ich hab des sowohl beim Standartboard als auch beim Exportboard gehabt...
oder hat der Chinese bei mir den Frame nur sehr großzügig ausgefräst ?^^
DyeTech
Dye Eurotech
Kontaktdaten:
Wohnort: Offenburg
Beiträge: 38
Registriert: 20.01.2015 16:24

#13

22.02.2016 08:43

Voidheart88 hat geschrieben:aber mal ne Frage ohne nen neues Thema aufzumachen:
hatten auch andere das Problem das ne 9V batterie nen Wackelkontakt hatte?
ich hab des sowohl beim Standartboard als auch beim Exportboard gehabt...
oder hat der Chinese bei mir den Frame nur sehr großzügig ausgefräst ?^^

oder du den gummi über den kontakten verloren?
Benutzeravatar
Squirrel
Lord of the Boards
Beiträge: 372
Registriert: 04.12.2003 03:32

#14

22.02.2016 10:59

Voidheart88 hat geschrieben:aber mal ne Frage ohne nen neues Thema aufzumachen:
hatten auch andere das Problem das ne 9V batterie nen Wackelkontakt hatte?
ich hab des sowohl beim Standartboard als auch beim Exportboard gehabt...
oder hat der Chinese bei mir den Frame nur sehr großzügig ausgefräst ?^^
Diese Laschen sind eigentlich nicht so gut geeignet für Anwendunge mit hohen Vibrationen/Bechsleunigungen. Und Dye verwendet welche, die "einfach gefedert" sind, also keine Doppellasche wie beispielsweise bei PE.

Ich würde das Teil sofort auf einen Batterieclip umbauen :) Damit entkoppelt man die hohe Masse der Batterie vom Board.
Voidheart88
Will hier nur verkaufen
Beiträge: 31
Registriert: 19.02.2016 13:49

#15

22.02.2016 16:52

ich hab genau das getan... nach dem 3. Spieltag :D
Dateianhänge
Batterieclip.jpg

Zurück zu „DYE“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste