Proto Rail... Luft entweicht ungebremst durch den Lauf.

Hersteller-SeiteDM*, ProtoM*, SLG, NT
Denjo_8ball
Will hier nur verkaufen
Beiträge: 3
Registriert: 27.01.2016 11:11

Proto Rail... Luft entweicht ungebremst durch den Lauf.

#1

13.02.2016 22:22

Moin Leute!
Ich habe mir gebraucht eine Proto Rail gekauft und diese lag wohl einige Zeit rum. Habe alles neu gefettet und die Dichtungen begutachtet und an sich sah alles super aus. Als ich aber den Tank dran geschraubt habe ist die Luft einfach durch den Lauf entwichen. Ich muss dazu sagen das keine Batterie eingelegt war und wollte mal fragen ob es daran gelegen haben kann.


Benutzeravatar
Wispr
Rec-Baller
Rec-Baller
Wohnort: Saarlouis
Beiträge: 399
Registriert: 23.01.2014 21:24

#2

13.02.2016 22:38

An der fehlenden batterie liegt es sicher nicht. Wechsel mal die o ringe auf dem bolt und in der can


Denjo_8ball
Will hier nur verkaufen
Beiträge: 3
Registriert: 27.01.2016 11:11

#3

14.02.2016 01:20

Vielen Dank für die schnelle Antwort aber
was oder wo ist die can?
Leider habe ich jetzt ach keine drück Luft mehr um einen weiteren Test zu machen und hier in Hamburg gibt es auch leider nur einen Shop der eventuell helfen könnte.


Teiwas
Rec-Baller
Rec-Baller
Wohnort: Pinneberg
Beiträge: 399
Registriert: 21.11.2010 20:05

#4

14.02.2016 10:29

Also zunächst besorgst du dir mal eine Batterie und Luft, dann solltest du, wenn du's noch nicht getan hast, den Bolt mal mit einem Tuch reinigen und neu fetten, wenn du nicht weißt wie, schau dir ein Video dazu an, die gibt es massig bei Youtube. Generell gilt: viel zuviel Fett schadet genauso wie zu wenig Fett.

Sofern du schon mal neu gefettet hast, wechsel mal den 17er O-Ring in der Can und den 14er O-Ring im Manifold. Die Can ist - wie der Name schon sagt - das Dosen-artige Ding in dem der Bolt läuft, welches sich in Richtung Lauf befindet. Das Manifold ist das Ding was mit der Can verschraubt ist und Richtung Backcap sitzt.

Wechsel erstmal den Ring im Manifold, dann probiers aus, wenn's nicht hilft, wechsel den in der Can. Wenn das nicht hilft wechsel noch die 20er O-Ringe aus der Can (außen).

Ich glaub die Ringe bei der Rail sind auch farbkodiert, du kannst also im Manual nachgucken, welche Farbe zu welcher Größe gehört.

Du weißt wahrscheinlich auch nicht, wie der Vorbesitzer gechront hat, oder? Wenn der am Regulator rum gespielt hat, und der ggf. sehr weit zugedreht ist, cycled der Bolt nicht mehr richtig, bleibt hängen und die Gun bläst auch ab. Meine Dye Gun hatten unter 170 - 180 FPS dort immer Probleme - und teileweise wurden die damals direkt so verschickt - sozusagen super-safe nach deutschem Recht ;)

Und wenn das alles nicht hilft, nimmst du die Gun, packst sie ein, fährst zu Mark in den Shop und fragst dort mal nach Hilfe.


Denjo_8ball
Will hier nur verkaufen
Beiträge: 3
Registriert: 27.01.2016 11:11

#5

16.02.2016 21:59

Moin Moin nochmal und vielen Dank für die super Antwort. Makierer ist wieder dicht und ich habe noch ein on/off nach gerüstet. War noch im Shop und hab mir da ein paar Tipps geholt. Aber wie das so bei Neulingen ist habe ich auch gleich das nächste Problem. Ich habe mir einen Dye Airport on/off dran gebaut und die MacroLine inkl. Fittinge getauscht. Soweit so gut .... Also habe ich den Tank dran geschraubt um einen Test durch zu führen und als ich den Regler am on/off rein geschraubt habe ist kurz vor Ende Luft oben aus dem on/off gekommen. Ist das normal?


Ghostbe4r
Rec-Baller
Rec-Baller
Beiträge: 217
Registriert: 17.10.2011 21:49

#6

16.02.2016 23:53

ist wahrscheinlich dein Flaschenoring der durch ist, ein 015BN90 ;)


Zurück zu „DYE“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste